11 | 2021 Wettbewerb

Alter Markt Gudensberg

3. Preis

Wir freuen uns über den Wettbewerbserfolg in der Region um Kassel. Die Kleinstadt Gudensberg soll mit dem Marktplatz als historisches Zentrum sensibel umgestaltet und neu belebt werden. Mit unserem Konzept der Terrassierung wird der Verkehr reduziert, das Wohnen in der Innenstadt gefördert und der Freiraum aufgewertet, sodass Veranstaltungen in dieser schönen Szenerie wieder stattfinden können. Die Identität wird gestärkt und das Ensemble von Burg, Kirche und Markt verknüpft.  ©GTL

09 | 2021 Veröffentlichung

Hortus Conclusus

Chris Van Uffelen

Unser Projekt Privatgarten Kaliningrad wurde in „Hortus Conclusus - Gardens for Private Homes“ portraitiert und veröffentlicht. Das im Braun Publishing Verlag erschienene Buch stellt Projekte professioneller Landschafts- und Gartenarchitekten vor und zeigt, welche Elemente, Bestandteile und Strukturen es sind, die ein stilsicheres und überzeugendes Gartendesign ausmachen. ©GTL

Weitere Informationen 

09 | 2021 Veröffentlichung

Parks of the 21st century

Victoria Newhouse

Wir freuen uns, dass unser Projekt „Alter Flugplatz Kalbach, Frankfurt a.M. - Bonames“, unter anderem ausgezeichnet mit dem Green Good Design 2012 und nominiert für den Int. Urban Landscape Award (IULA) 2006 im kürzlich erschienenen englischsprachigen Buch „Parks of the 21st century - reinvented landscapes, reclaimed territories“, neben nationalen und internationalen Projekten namhafter Landschaftsarchitekten:innen veröffentlicht wurde. ©GTL

Weitere Informationen

09 | 2021 Projekt

Campuserweiterung Fakultät Pflege und Gesundheit, Hochschule Fulda

Update

Das Projekt „Campuserweiterung Fulda“, dass wir seit 2016 betreuen, befindet sich in der Bauphase. Aktuell wird der Boden inkl. Blindenleitsystem verlegt. Vor den Pflasterarbeiten wurden bereits die Bäume sowie Ausstattungselemente u.a. Fahrradbügel gesetzt.

Der Campushof und Innenhof der Campuserweiterung werden durch eine Pflasterung aus zwei changierenden Grautönen, sowie einer Baumpflanzung von 4 immergrünen Pinus sylvestris charakterisiert. Die Kiefer findet sich als wiederkehrendes Element auf dem gesamten Hochschulstandort in Fulda. Abgerundet werden die Höfe im weiteren Verlauf durch eine hochwertige Möblierung mit langen Bänken und integrierten Arbeitstischen, sowie einer auffälligen Staudenbepflanzungen durchmischt mit Farnen und Gräsern. ©GTL

 

09 | 2021 Projekt

Hafenumfeld | Bad Karlshafen

Update

Der Umbau des Hafenumfelds in der historischen Planstadt Bad Karlshafen kommt langsam zum Abschluss. Der Teil vor dem Rathaus ist bereits fertig gebaut und lädt zum Aufenthalt ein. Hinsichtlich der Oberflächen wurde der Wesersandstein im Kleinpflasterformat aus dem Bestand wiederverwendet und gibt dem Ort seinen ursprünglichen Charakter zurück. Ergänzt wird dieser durch eine hydraulisch gebundene Deckschicht unter den Baumgruppen aus Solitärlinden sowie durch großformatige Natursteinplatten aus Wesersandstein zum Wasser hin. Des Weiteren wurde Elemente, wie Fahrradbügel und Sitzbänke, an verschiedenen Stellen entlang des Hafens vorgesehen. ©GTL

09 | 2021 Projekt

Baumpflanzung Königsstraße Kassel

Update

„Kaiserlinden auf dem Friedrichsplatz feiern Einjähriges.“
Die Erneuerung der Königsstraße wurde durch GTL im Jahr 2020 abgeschlossen. Die zu diesem Zeitpunkt gepflanzten Kaiserlinden (31 Stk.) stehen zu dem heutigen Zeitpunkt ein Jahr auf dem Friedrichsplatz und geben dem Ort dadurch einen besonderen Charakter.

Die Pflanzung der Linden war komplex und nur die Kappen der integrierten Belüftungssysteme im Pflaster geben einen Hinweis auf die darunter liegende Pflanzgrube und die umfangreiche Unterkonstruktion. Neben der Belüftung gewährleitstet das System durch eine Stahlkonstruktion, dass der Wurzelbereich der Bäume auf dem viel genutzten Platz nicht verdichtet wird und die Bäume somit bestmögliche Bedingungen an dem Extremstandort Stadtplatz vorfinden. Darüber hinaus werden die Bäume über eine Ballen- sowie Tiefenbewässerung automatisch mit Wasser versorgt. Durch die unterirdische Standortoptimierung und Versorgung der Bäume wird der uneingeschränkten Nutzung des Friedrichsplatzes weiterhin Raum gegeben. ©GTL

Weitere Informationen

08 | 2021 Projekt

Forschungsgebäude Shenfang Park und Büroturm Zhaolian | Shenzhen China

Update

Seit 2018 (Zhaolian) und 2019 (Shenfang Park) befinden sich diese zwei Projekte in der chinesischen Stadt Shenzhen in Planung. GTL übernimmt die Leistungsphasen 2,3 und 5 für die Freianlagen dieser internationalen Projekte. Geplant wurden die Gebäude vom Architekturbüro schneider+schumacher, das Büros in Frankfurt, Wien, Tianjin und Shenzhen betreibt.

Der ganzheitliche Gestaltungsansatz von Shenfang Park steht für eine neue Generation eines Forschungsgebäudes. Direkt am Fluss gelegen, steigt der Gebäudekomplex stufenweise an. Prägend sind dabei Dachterrassen auf jeder Stufe.

Der 180 Meter hohe Büroturm Zhaolian zeigt sich nach außen hin mit einer klaren Fassade. Bei der Gestaltung der Innenräume bilden wiederum Dynamik und Kommunikation die zentralen Elemente. ©GTL

Weitere Informationen

08 | 2021 Projekt

Baustart Radschnellverbindung | Frankfurt-Darmstadt

Update

Das Projekt „Radschnellweg“ zwischen Frankfurt und Darmstadt geht mit dem Abschnitt Langen in die Bauphase II über.
Der neue Radschnellweg verläuft entlang der vorhandenen Wege und bietet Fußgängern sowie Fahrradfahrern Platz.
Die entlang des Radschnellweges liegenden Flächen werden um Neupflanzungen und durch Schaffung neuer Habitatstrukturen ergänzt. Das angrenzende Naturschutzgebiet mit der Errichtung einfacher Holzabsperrungen vor dem Betreten geschützt.
Der Radschnellweg wird außerorte mit radargesteuerten PV-Lampen beleuchtet. Diese Solarleuchten werden mit insektenfreundlichen LED Lampen beleuchtet. ©GTL

08 | 2021 Wettbewerb

Mainquartier Volkach

2. Preis

In Volkach soll ein neues modernes, durchmischtes, vielfältiges und lebendiges Quartier auf einem brachliegenden Firmengelände entstehen, das Wohnen und Arbeiten miteinander vereint. Das Gebiet teilt sich in zwei Bereiche mit unterschiedlichem Charakter. Im Süden befindet sich ein Quartiersplatz an der Kita mit anliegendem Skatepark und Retentionsflächen.
Im Norden bilden die Gebäude eine gemeinsame Grüne Mitte, einen großen öffentlichen Freiraum für Spiel, Bewegung, Flanieren und Aufenthalt. Zudem entstehen gemeinschaftlich genutzte Innenhöfe und private Bereiche, in Form von Terrassen, Loggien und Dachgärten.
Durch Fassaden- und Dachbegrünung, sowie Verwendung einheimischer, standortgerechter Pflanzen entstehen Lebensräume für Flora und Fauna. ©GTL/Steimle Architekten GmbH

Weitere Informationen

07 | 2021 PROJEKT

Thiele-Aue| Bad Arolsen

Update

Die Planungen für die Thiele-Aue in Bad Arolsen mit dem Ingenieurbüro Oppermann aus Vellmar haben begonnen.
Die 1,4 km lange Thiele-Aue wird naturnah ausgebaut und renaturiert sowie für die Öffentlichkeit erlebbar gemacht. Dazu wird eine neue Wegeverbindung mit unterschiedlichen Angeboten für Kinder und Jugendliche angelegt. Auf dem Gelände des ehemaligen Schwimmbades entsteht ein Jugendtreff mit Skateanlage, Parkourfläche, Hockeyplatz und Basketballkorb. Zudem werden ein Waldspielplatz, eine Bachlandschaft und eine Brücke für Jung und Alt realisiert. ©GTL

07 | 2021 PROJEKT

Rewe Green Building| Wiesbaden-Erbenheim

Fertigstellung

Das Projekt Rewe Green Building in Wiesbaden hat GTL gemeinsam mit dem Architekturbüro acme in den Leistungsphasen 1 – 9 bearbeitet. Seit 2018 in Planung, konnte der Rewe Markt dieses Jahr am 27. Mai eröffnet werden und somit ein Pilotprojekt starten.

Der Markt dreht sich ganz um das Thema „Nachhaltigkeit“ und wirft einen Blick auf die Einkaufsstätten der Zukunft sowie einer ressourcenschonenden Lebensmittelproduktion. Vor Ort wird auf dem Dach Fischzucht betrieben und Basilikum angepflanzt.

Das Rewe Gebäude fällt nicht nur durch sein innovatives Konzept auf, sondern auch durch das außergewöhnliche architektonische Design. Säulen aus gestapelten Hölzern bilden die Tragwerkskonstruktion für die gläserne Dachfarm und formen eine einzigartige Gewölbestruktur. Im Inneren blicken die Kunden auf ein gläsernes Atrium, das Gewächshaus auf dem Dach.

Die Außenanlagen werden durch Parkplätze charakterisiert, die mit Grünflächen, Staudenpflanzungen und einer Blühwiese aufgelockert werden. Die Begrünung schafft wichtige Lebensräume für die Tierwelt. Der Flächenanteil der versiegelten Flächen wurde reduziert und ein versickerungsfähiger Untergrund geschaffen. ©GTL

07 | 2021 PROJEKT

Landesgartenschau Höxter 2023

Update

Dieses Jahr haben wir eine neue Zweigstelle in Höxter eröffnet. Das Berliner Büro Franz Reschke Landschaftsarchitektur GmbH hat im Frühjahr 2020 den Wettbewerb für die Landesgartenschau Höxter gewonnen und GTL für die Bauleitung vor Ort beauftragt. Wir bereiten gerade die Ausschreibungen für die Vergabe und den Baustart im Herbst vor. Wir freuen uns auf das große Projekt und die erfolgreiche Umsetzung bis 2023. ©GTL

07 | 2021 PROJEKT

Frankfurter Straße Kassel

Update

„Die Frankfurter Straße in Kassel wird wieder zur Allee“ (HNA)

Heute erinnert nichts mehr an die damalige Allee und Begrünung der Frankfurter Straße. Dies wird sich durch das Förderprogramm „Zukunft Stadtgrün“ in den nächsten Jahren ändern. Die Frankfurter Straße wird auf der gesamten Strecke zwischen Innenstadt und Autobahnzufahrt Niederzwehren, insgesamt 5,3 Kilometer, mit einer dreistelligen Zahl von Bäumen bepflanzt werden. Die Konzeptplanung für den gesamten Bereich wurde bereits abgeschlossen, wobei zwei Teilabschnitte der Frankfurter Straße genauer betrachtet wurden (Park Schönfeld bis Hausnr. 24). Im nächsten Schritt ist die Umsetzung der Baumplanzungen in diesem Abschnitt geplant.
©GTL

06 | 2021 PROJEKT

Ober-, Unter-, Pferdemarkt | Frankenberg (Eder)

Projektstart

Die Stadt Frankenberg plant die Umgestaltung der historischen Altstadt mit den Bereichen Ober-, Unter- und Pferdemarkt. Die ca. 18.500 qm große Fläche ist Teil des Fördergebiets Aktive Altstadt, Lebendige Zentren. Hierbei geht es um die Erhaltung der historischen Struktur im Rahmen des Denkmalschutzes, die Aufwertung der grünen Infrastruktur und der Aufenthaltsbereiche, die Reduktion des präsenten Verkehrsraumes, die barrierefreie einheitliche Oberflächengestaltung und ein Lichtkonzept.
Mit unseren ersten Entwurfsideen haben wir gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Oppermann GmbH die Stadt im Verhandlungsverfahren überzeugt und den Zuschlag erhalten. ©GTL

05 | 2021 PROJEKT

Begrünungskonzept Innenstadt | Kassel

Projektstart

Im Frühjahr haben wir den Zuschlag für das Projekt Begrünung Innenstadt erhalten. In ersten Begehungen gemeinsam mit der Firma Blattwerker konnten wir uns ein Bild über den Zustand der Bäume und erste Überlegungen zu potentiellen neuen Baumstandorten, Grünflächen und Aufenthaltsbereichen an Straßen und Plätzen machen.
Die Planung ist Teil des Förderprogramms ‚Zukunft Stadtgrün‘, in dem es um die nachhaltige Entwicklung im Sinne des Klimaschutzes geht. Betrachtet werden vor allem drei Teilbereiche: Schillerviertel, Kölnische Straße/Ständeplatz, Altstadt/Fuldaufer. Die Bearbeitung erfolgt gemeinsam mit dem Büro Oppermann und Blattwerker.
Wir freuen uns erneut darauf einen Beitrag zu leisten, damit unsere Stadt grüner und schöner wird. ©GTL

05 | 2021 WETTBEWERB

Ochsenau – Bereich Ost | Landshut

2. Preis

In Ochsenau soll ein neues Wohngebiet mit Infrastruktur entstehen. Dabei wird ein ehemaliger Standortübungungsplatz umgeben von Naturschutzgebiet neugenutzt und umgebaut. Entlang einer zentralen Achse liegen Quartiersparkhäuser, Geschosswohnungsbau mit großzügigen Innenhöfen und Reihenhofhäuser umgeben von Einfamilienhäusern. Die Freianlagen integrieren Spiel- und Freizeitangebote, sowie einen zentralen Quartiersplatz als Treff für Nahversorgung und Mobilität.
©GTL/troi

Weitere Informationen

05 | 2021 WETTBEWERB

Neugestaltung Holstenstraße bis zum Alten Markt Kiel

Anerkennung

Das neue Stadtparkett, bestehend aus einem in Farbe und Materialität einheitlichem Granitbelag, übersetzt traditionelle Fassaden- und Plattenverbände und differenziert zwischen zentraler Flaniermeile und andockenden Plätzen.
Der Holstenplatz erhält ergänzende neue Baumstandorte und öffnet sich zur zukünftigen Haltestelle. Im nördlichen Bereich des Platzes entstehen neue Sport- und Spielflächen sowie ein Fontänen-/ Wasserfeld, das nachts - beleuchtet oder mit künstlerischen Videoinszenierungen der Nebelwolken bespielt - einen besonderen Ort bildet.
Der südliche Teil des Holstenplatzes lädt mit neu bepflanzten Baumscheiben mit integrierten Bänken zum Verweilen ein.
©GTL

Weitere Informationen

04 | 2021 WETTBEWERB

Junges Leben in Coburg

3. Preis | In Zusammenarbeit mit Babbler + Lodde Architekten, NABE architecture

Im Vorstadtbereich der Altstadt Coburg entsteht ein durchgrünt urbanes Wohnquartier für junge Menschen zwischen 18 und 28 aus Young Professionals, Azubis und Studierenden. Der Städtebau wird neu geordnet und Freifläche mit Gebäuden neu verknüpft. Leitidee ist ein zum Innenhof abgetreppter und vielfältig gegliederter Terrassenkomplex. Es entstehen verschieden Wohnraumszenarien in Verbindung mit Gemeinschafts-, Service- und Kulturflächen. Die Freianlagen beinhalten Dachgärten für Obst- und Gemüseanbau, sowie Raum zum Lernen und Ausruhen mit Blick über der Stadt.
©GTL/Babbler + Lodde/NABE

Weitere Informationen

04 | 2021 Auszeichnung

Auszeichnung

Auch dieses Jahr können wir mit Stolz verkünden, zu den erfolgreichsten Wettbewerbsbüros in Deutschland zu gehören! Der Dank gilt in erster Linie unserem Team, das trotz der Umstände einen super Job gemacht hat. Nicht vergessen wollen wir alle Wettbewerbspartner, ohne diese die Leistung nicht möglich gewesen wäre! Wir freuen uns über einen 9. Platz!

04 | 2021 PROJEKT

Hafenumfeld | Bad Karlshafen

Update

Die Arbeiten bei unserem Projekt Hafenumfeld Bad Karlshafen schreiten voran. Passend zu dem barocken Umfeld wurden 41 dachförmig gezogene Linden gepflanzt.
Die Oberflächen werden mit regionalem Wesersandstein im Segmentbogen gepflastert. ©GTL

03 | 2021 PROJEKT

Feuerwehrwache | Titz

Update

Der neue Standort der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Bauhof der Gemeinde Titz steht kurz vor der Fertigstellung. Die nächsten Wochen finden letzte Asphaltarbeiten, Pflanzungen und Einbauten statt. Das Gebäude bettet sich in die umliegende Landschaft ein und zeichnet sich durch hohe Funktionalität und Synergieeffekte aus. Hier waren vor allem die verkehrstechnischen Details wichtig, die mit Bepflanzung und Beleuchtungseinrichtungen ergänzt werden. ©GTL

03 | 2021 PROJEKT

Bestattungswald Osterfeld| Allendorf

Planungsphase

Circa 2 Km nördlich der Gemeinde Allendorf (Eder) liegt der Ortsteil Osterfeld. Am nordwestlichen Siedlungsrand erstreckt sich ein nach Süden ausgerichtetes, steil aufsteigendes Waldgebiet mit einem wertvollen Bestand hauptsächlich aus Buchen. Hier entsteht auf einer Teilfläche von ca. 2,2 ha ein Bestattungswald mit Urnengräbern. Der Entwurf sieht vor, dass befestigte und weniger befestigte, informelle Wege das Gelände und die Gräber behutsam erschließen. Zum Trauern und Gedenken gehört auch ein mit einem Wetterdach überstellter Gedenkort, der am Eingang zum Bestattungswald eingerichtet wird. ©GTL

02 | 2021 PROJEKT

Hochleistungsrechenzentrum NOCTUA | Paderborn

Baustellenstart

Diesen Monat fand der Kick-Off Termin zum Bau der Außenanlagen des Hochleistungsrechenzentrums NOCTUA (Gebäude X) der Universität Paderborn statt. In den kommenden Monaten werden um den Neubau, der zeitnah seine Fassade erhält, die Außenanlagen erstellt. Bereits vor 2 Jahren haben wir die Außenanlagen des Gebäude Y realisiert. ©GTL

02 | 2021 WETTBEWERB

GIZ Campus | Eschborn

2. Preis | In Zusammenarbeit mit schneider + schumacher

Der neue Campus der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH soll ein neuartiges, hochflexibles und modernes Bürogebäude erhalten. Die Außenanlagen integrieren lokale Bezüge und Identitätsmerkmale der GIZ. Die offenen Bereiche innen und außen bieten ein agiles Arbeiten und eine multifunktionale Organisationsentwicklung. Es entstehen vielfältig nutzbare Freiflächen. ©GTL, schneider+schumacher

Weitere Informationen

02 | 2021 PROJEKT

Haus der Jugend | Kassel

Update

Unter denkmalrechtlichen Aspekten entsteht ein moderner Stadtplatz für Jugendliche und Kinder. Der Ort der Begegnung wird geprägt von einem hochwertigen Polygonal-Betonplattenbelag. Zentrales Element ist die geschwungene Lärmschutzwand die neben der Funktion der Lärmreduzierung Möglichkeiten des Aufenthalts bietet.
Die dem Gebäude zugewandten Bäume werden erhalten. Sie werden mit Bodendeckern und Stauden unterpflanzt. Zur Leipziger Straße entsteht eine neue Pflanzinsel mit integriertem Sitzelement, bepflanzt mit Mandelbäumen.
Basketballkorb und Tischtennisplatte sind das Ergebnis der Kinder- und Jugendbeteiligung und bieten ein Spektrum an Nutzungen für alt und jung.
Nach Abschluss der Entwurfs- und Genehmigungsplanung erstellen wir derzeit die Ausführungsplanung.
Mit Fördergeldern aus dem Städtebauförderungsprogramm "Wachstum und nachhaltige Erneuerung" soll der Vorplatz – abhängig von der aktuellen Corona-Situation – in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 grundlegend saniert und umgestaltet werden. ©GTL, Beauftragung Stadt Kassel

Weitere Informationen

01 | 2021 WETTBEWERB

Landmark Turbinenwerk | Mannheim

3. Preis | In Zusammenarbeit mit netzwerkarchitekten

Gelegen am alten Torhaus bildet das Landmarkgebäude das Entree zum ehemaligen Industriestandort an der Rollbühlstraße. Das Gelände öffnet sich über eine großzügige Treppenanlage und verbindet die flexibel nutzbare Erdgeschosszone des Gebäudes mit dem Freiraum. @GTL

Weitere Informationen

01 | 2021 PROJEKT

IME BR Fraunhofer Institut| Gießen

Fertigstellung

Der Fraunhofer-Neubau in Gießen ist ein biotechnologisches Forschungslabor für das Arbeitsfeld Bioressourcen. Einen besonderen Schwerpunkt soll dabei die Insektenbiotechnologie bilden. GTL gestaltet und bauleitet die Außenanlagen sowie die Dachbegrünung, die nun fertiggestellt worden sind. Die Bepflanzung des Platzes ist Bestandteil des Projektes Kunst am Bau. ©IME

Weitere Informationen

01 | 2021 PROJEKT

Berufsbildungszentrum | Münnerstadt

Fertigstellung

Die Baumaßnahmen der Freianlagen des BBZ in Münnerstadt sind nun abgeschlossen. Das Herzstück bildet der Campushof und die Sitzstufenanlagen als Begegnungsort. Die Gestaltung mit einem einheitlichen Plattenbelag in warmen Farbnuancen ist barrierefrei und integriert einheitliche Ausstattungselemente. ©Landratsamt Bad Kissingen

Weitere Informationen

01 | 2021 Wettbewerb

Neubau eines Designstudios für die Staatliche Berufsfachschule und Fachschule für Produktdesign | Selb

1. Preis I In Zusammenarbeit mit Atelier 30 Architekten

Der Neubau gliedert sich in vier Pavillons, welche im windmühlenartigen Verband um ein gemeinsames Zentrum mit einem grünen Innenhof angeordnet sind. Das Gebäude mit nachhaltiger und ökologischer Holzbauweise kommuniziert dadurch auf allen Seiten gleichmäßig mit den umgebenden Freiflächen. Das zentrale Element des Vorplatzes ist der Birkenhain. ©Atelier 30

Weitere Informationen

12 | 2020 PROJEKT

Sanierung und Erweiterung Landes- und Murhardsche Bibliothek | Kassel

Fertigstellung

Neben Projekten im gesamten Bundesgebiet freuen wir uns auch immer wieder Kassel ein Stück weit mitgestalten zu dürfen. Ab August 2020 befanden sich die Außenanlagen der Murhardschen Bibliothek im Bau.
Das denkmalgeschützte Gebäude am Brüder-Grimm-Platz wird seit Juli 2017 umfassend saniert und wurde durch einen attraktiven Anbau nach Westen hin erweitert. Der Anbau mit rund 680 Quadratmetern Hauptnutzfläche wird einen angemessenen architektonischen Rahmen für die zeitgemäße Präsentation der hochrangigen kulturellen Bibliotheksschätze schaffen.
Wir haben den neu entstandenen Innenhof zwischen Alt- und Neubau, den Vorbereich mit behindertengerechtem Parkplatz sowie die umliegenden Grünflächen neu gestaltet.  ©GTL

12 | 2020 PROJEKT

Sanierung Wolffskeelhalle | Markt Reichenberg

Zuschlag

Nachdem wir im Frühjahr 2020 den 1. Platz im Wettbewerb zusammen mit Benkert Schäfer Architekten erreichen konnten, haben wir nun nach erfolgreicher Verhandlung den Zuschlag erhalten. Der Freiraum gliedert sich hier in zwei Ebenen, die mit einer großzügigen Treppenanlage verbunden sind. Es entstehen verschiedene Platzflächen: ein Spielraum, ein Parkdeck, eine Erweiterung der Schulhoffläche, sowie ein repräsentativer Vorplatz mit Sitzdecks. ©GTL

Weitere Informationen

12 | 2020 PROJEKT

Fahrraddirektweg Frankfurt - Darmstadt| Langen

Update

Im Dezember wurde Abschnitt Langen Süd vom Projekt „Radschnellverbindung Frankfurt-Darmstadt“ gemeinsam mit Bauherren & Fachplanern bei eisigen 0° C mit dem Fahrrad abgefahren, um letzte Planungsdetails zu besprechen. Die Ausführungsplanung ist abgeschlossen und wir befinden uns derzeit in der Erstellung der Ausschreibung. Baubeginn ist voraussichtlich im Mai 2021.
©GTL

11 | 2020 PROJEKT

Um- und Ausbau Uferstraße | Frankenberg

Fertigstellung

Nach zwei Jahren Bauzeit wurde der Umbau der ehemaligen Bundesstraße in eine Fuß-und Radwegspromenade mit angrenzendem Uferpark fertiggestellt. Der Raum für den PKW-Verkehr wurde zugunsten der Nutzung für den Fußgänger- und Radverkehr reduziert. Entlang der Eder führt nun eine breite Promenade mit zahlreichen Sitzgelegenheiten mit Blick in die Landschaft. ©GTL

Weitere Informationen

11 | 2020 PROJEKT

Hochschulcampus Bauabschnitt 5a + 5b | Fulda

Baubeginn

Nach Fertigstellung des Campushofs Nord, Mitte und Süd werden 2021 die Erschließungs- und Freianlagen im Abschnitt 5a + 5b entlang der Leipziger Straße gebaut. Im Zuge des Umbaus werden die Pflanzflächen aufgewertet und die historische Einfriedung und die Treppenzugänge zu den Gebäuden denkmalgerecht saniert. Parallel zum Hauptzugang werden zwei barrierefreie Zuwegungen von der Leipziger Straße auf den Campus ergänzt. ©GTL

11 | 2020 PROJEKT

Campuserweiterung | Fulda

Baubeginn

Im Zuge der Campuserweiterung der Hochschule Fulda entstehen an den Sanierungs- und Neubauten an der Moltkestraße neue attraktive Freiräume, die dem Fachbereich Pflege und Gesundheit zugeordnet werden. Hier startet nun der Bau der Freianlagen. Zwei neue Innenhöfe vermitteln zwischen der bestehenden Bausubstanz und dem Neubau. Die Höfe fungieren als Treffpunkte zum Verweilen und Studieren. ©GTL

11 | 2020 PROJEKT

Hafenumfeld | Bad Karlshafen

Baubeginn

Die Baustelle zur Sanierung des Hafenumfeld in Bad Karlshafen hat angefangen. Ab Sommer 2021 erhält die barocke Planstadt in Nordhessen einen neugestalteten Platz am Innenstadthafen mit großzügigen Aufenthaltsmöglichkeiten, Flächen für die Gastronomie und Baumpflanzungen. ©GTL

09 | 2020 WETTBEWERB

Ortsteilentwicklung Roleber | Bonn

2. Preis | In Zusammenarbeit mit Baufrösche Architekten und Stadtplaner GmbH

Der städtebauliche Entwurf stellt die „gute“ Nachbarschaft im Quartier in den Vordergrund. Alle Baufelder sind klar begrenzt und können die Besonderheiten des zugeteilten Grundstücks für eine „eigene Nachbarschaft“ und Identität nutzen. Der Erhalt von prägenden Gehölzstrukturen in Verbindung mit neuen Grünstrukturen, ein Marktplatz mit Gastronomie und Supermarkt erhöhen die Aufenthalts- und ökologische Qualitäten für Bewohner und Besucher. @GTL

Weitere Informationen

08 | 2020 PROJEKT

Hausgarten | Waldeck-Frankenberg

Fertigstellung

Dieses schöne Hausgartenprojekt durften wir in den letzten Jahren begleiten.
Nach einer Grundstückserweiterung ist der Garten komplett neu auf einer ehemaligen Abbruchfläche entstanden. Vielfältige Themen von der Sanierung der historischen Stadtmauer über den Bau eines Schwimmteiches bis zu Großbaumverpflanzungen für den gewünschten Sichtschutz wurden hier von uns bearbeitet. ©GTL

Weitere Informationen

07 I 2020 Update

Hafenumfeld | Bad Karlshafen

Baustellenupdate

Beim Projekt Hafenumfeld Bad Karlshafen wird für die ca. 7000 m2 befestigte Fläche regionaler Wesersandstein für Plattenwege und Segmentbogenpflaster verwendet. Heute wurde der Steinbruch Wülmersen von unserem Team besichtigt, bevor im Herbst die Bauarbeiten beginnen. @ GTL

07 I 2020 Projekt

Berufsbildungszentrum | Münnerstadt

Auf der Zielgeraden!

In der Kleinstadt Münnerstadt planen und begleiten wir nach einem Wettbewerbserfolg den Bau der knapp 14.000 m2 großen Außenanlagen des neuen Berufsbildungszentrums. Der Schulcampus gliedert sich in verschiedene Aufenthaltsorte wie einem Lese- oder Campushof.

Zudem befindet sich auf dem Gelände ein Allwettersportplatz mit angrenzender Stufenanlage aus Betonblöcken und Stufen für die Erschließung und Aufenthalt. Geplante Fertigstellung des Projekts ist passend zum neuen Schuljahr im September 2020. @ GTL

Weitere Informationen

07 | 2020 WETTBEWERB

RTunlimited | Reutlingen

1. Preis | In Zusammenarbeit mit HHS PLANER + ARCHITEKTEN BDA und LK Argus GmbH

Bei diesen verkehrsplanerischen Ideenwettbewerb mit städtebaulichen Realisierungsteil war es die Aufgabe einen Rahmenplan für ein Gewerbe- und Industriegebiet zukunftsorientiert zu entwickeln welcher die städtebaulichen, freiräumlichen, baulichen und infrastrukturellen Potentiale unter den Aspekten der Nachhaltigkeit, des Klima- und gesellschaftlichen Wandels, sowie der Verkehrswende aufzeigt. Wichtige Themen sind hierbei Mobilität und Erschließung bei der Städtebaulichen Konzeption der Quartiere.

© GTL/HHS

Weitere Informationen

06 | 2020 Projekt

Kita Helen-Keller-Straße | Essen

Fertigstellung

Das Projekt „Kindertagesstätte Helen-Keller-Straße“ in Essen ist abgeschlossen. Die Außenanlagen gliedern sich in einen offenen Eingangsbereich mit Verweilzone und einem vielfältigen Spielbereich für Kinder unter 3 Jahren mit unterschiedlichen Oberflächen als Kulisse für Geschichten und Rollenspiel auf der Rückseite des Gebäudes. © GTL

Weitere Informationen

06 | 2020 Wettbewerb

3.Preis | Literatur Quartier Essen

Freiraumplanerische Gestaltung für das neu entstehende Literatur Quartier in Essen.

Der Entwurf sieht vor, die durch die Bebauungsstruktur entstehenden Freiräume in ihrer räumlichen Wirkung zu stärken und unterschiedliche Atmosphären zu erzeugen, die vielseitige, qualitativ hochwertige Aufenthaltsorte entstehen lassen.

Das Konzept stärkt die Ost-West-Verbindung, die einen klaren und übersichtlichen Fußgänger- und Fahrradverkehrsfluss gewährleistet. Diese Verbindung besitzt einen stark urbanen, öffentlichen Charakter, welcher vielseitige Nutzungen und Funktionen zulässt. Der zentrale Platz des Quartiers, welcher Teil dieser Verbindung ist, gliedert durch seine Gestaltung den Nutzungsanspruch in belebte, offene Bereiche und ruhigere Rückzugsbereiche. Dies wird mittels stark raumbildender Elemente in Form von gefalteten, teilweise begrünten Holzdecks erreicht. Die Nord-Süd-Verbindung erhält einen dichten, begrünten Charakter mit Spiel- und Aufenthaltsbereichen.
©GTL
Weitere Informationen

05 | 2020 Projekt

Fertigstellung der Königsstraße in Kassel
Der letzte Bauabschnitt der Königsstraße ist mit der Baumpflanzung am Friedrichsplatz und der Ausstattung mit Sitzmobiliar und Fahrradständern fertiggestellt. Die Umgestaltung der gesamten Königsstraße, die vor sechs Jahren begann, ist nun vollendet. Die Fußgängerzone erstrahlt komplett im neuen Bild und die Aufenthaltsqualität und Nutzerfreundlichkeit hat sich verbessert.
©GTL

Weitere Informationen

04 | 2020 Auszeichnung

Wir freuen uns über den 4. Platz im Competitionline Ranking 2019/20. Ein großer Dank gilt unserem tollen Team & allen Wettbewerbspartnern ohne die diese Leistung nicht möglich gewesen wäre!

12 | 2019 Wettbewerb

Regionalpark Erlebnispunkt "Sandsteinbruch" | Bad Vilbel

1. Preis

Der Bad Vilbeler Steinbruch stellt ein außergewöhnliches kulturlandschaftliches Relikt mit hohem Stellenwert für die Artenvielfalt in Stadtnähe dar. Er besitzt potentiell einen besonderen räumlichen Charakter mit toller Atmosphäre. Um eine angemessene Angliederung des Sandsteinbruches als Erlebnispunkt im Rahmen des Regionalparks RheinMain zu schaffen, sowie den Ort als Naherholungsgebiet für die Stadt Bad Vilbel zu qualifizieren, wurde ein Konzept erstellt, welches räumlich und didaktisch arbeitet und die besondere Atmosphäre erlebbar macht. ©GTL

Weitere Informationen

11 | 2019 Wettbewerb

Rathaus der Zukunft mg+ | Mönchengladbach 

3. Preis | In Zusammenarbeit mit RKW Architektur+, Arup Deutschland GmbH, Görtzen Stolbrink & Partner mbB

Der Kern der Entwurfsaufgabe ist eine Harmonisierung und Zusammenführung: Das historische Rathaus mit der Blockrandbebauung, das Karstadt-Warenhaus und das Gebäude der Sparkasse sollen zu einem gemeinsamen Ensemble werden.
Damit diese Zusammenführung gelingt, liegt der Fokus des Entwurfs auf einem zentralen Platz im Herzen, einer Agora. ©RKW Architektur/GTL

Weitere Informationen

10 | 2019 Zuschlag

Frankfurter Straße | Kassel

Zuschlag

Wir haben den Zuschlag für die Umsetzung eines Begrünungskonzepts für Frankfurter Straße bekommen. Die Frankfurter Straße ist eine wichtige Hauptverkehrsstraße in Kassel, diese ist ein Teil des Förderungsgebietes ‚Zukunft Stadtgrün‘. Es wird von uns ein Begrünungskonzept erarbeitet, bei dem der Schwerpunkt auf der Ermittlung neuer Baumstandorte inkl. der Leitungsuntersuchung und der Erarbeitung von Verlegungsmöglichkeiten liegt. Nach der Erstellung wird dieses Begrünungskonzept bis voraussichtlich Juli 2020 umgesetzt werden. @GTL

10 | 2019 Wettbewerb

Errichtung einer Dreifachsporthalle mit Tribüne und Außengelände | Northeim

4. Preis | In Zusammenarbeit mit Troi Architekten

Ziel des Gestaltungskonzeptes ist die funktionale und gestalterisch hochwertige Einbettung der neuen Dreifachsporthalle mittels des Freiraums in die bestehenden städtebaulichen und landschaftlichen Strukturen. ©GTL/Troi

Weitere Informationen

09 | 2019 Projekt

Königsstraße | Kassel 

Auf der Zielgeraden

Der zweite Bauabschnitt der Oberen Königsstraße geht in die Zielgeraden. Die Pflasterverlegung ist in den letzten Zügen, die Baumpflanzung folgt im nächsten Frühjahr. @GTL

Weitere Informationen

09 | 2019 Fertigstellung

Ederuferpark | Frankenberg (Eder)

Fertigstellung des Projekts | Einweihung

Am 28.09.2019 fand in Frankenberg (Eder) das Ederuferfest zur Einweihung des Projekts Ederuferpark statt. Dieses Projekt beinhaltet unter anderem eine Renaturierung des Baches Nemphe. @GTL

Weitere Informationen

08 | 2019 Wettbewerb

Deutsch-Deutsches Museum | Mödlareuth

4. Preis | In Zusammenarbeit mit Gunther Benkert Architekt und Babler + Lodde Architekten

Mödlareuth als Symbol der deutschen Teilung ist in seinem Erscheinungsbild und in seiner Struktur bis heute von der Geschichte der deutschen Teilung geprägt. Die baulichen Anlagen, die eine konsequente Trennung zwischen Ost und West sicherstellten, sind heute noch im Dorfbild ablesbar – sie sind ein Fußabdruck der Geschichte.
Das freiräumliche Gesamtkonzept sieht vor, diesen Fußabdruck im dörflichen und landschaftlichen Kontext herauszuarbeiten, ihn mit dem Museumsneubau zu verbinden und sowohl für die Museumsbesucher als auch für die Dorfbewohner auf unterschiedlichen Ebenen erfahrbar und nutzbar zu machen. ©GTL/Benkert Schäfer Architekten Partnerschaft mbB/Babler+Lodde Architekten

Weitere Informationen

08 | 2019 Wettbewerb

Marienplatz | Darmstadt

1. Preis | In Zusammenarbeit mit netzwerkarchitekten GmbH

Die Freiräume nördlich und südlich des Baukörpers unterscheiden sich deutlich. Im Norden bildet sich entlang des Baukörpers ein Raum mit städtischem Charakter heraus, unterstützt wird dies durch einen einheitlichen Belag und modernes Mobiliar. ©netzwerkarchitekten GmbH/GTL

Weitere Informationen

06 | 2019 GTL

Fortbildung | Basel - Zürich

Unsere alljährliche Fortbildung führte uns in diesem Jahr nach Basel und Zürich. Neben den neuen Parks des letzten Jahrzehnts stand die Fortbildung diesmal ganz im Zeichen von beispielhaften Wohnungsbauprojekten. ©GTL

Weitere Fotos

06 | 2019 Wettbewerb

Hörsaal- und Veranstaltungszentrum | Bremen

3. Preis | In Zusammenarbeit mit pfp architekten

Das Hörsaal- und Veranstaltungszentrum ordnet sich im Kern des Universitätsgeländes ein und bildet ein signifikantes, architektonisch ausdrucksstarkes städtebauliches Zeichen („Turm des Wissens“) als Ausdruck für eine zukunftsweisende Universität Bremen. Der Neubau wird vom Boulevard und der Straßenebene aus über vertikale Foyergalerien und eine großzügige, offene Freitreppe mit Aufenthaltsqualität erschlossen. Die Freiraumgestaltung fungiert als Bindeglied zwischen urbanem Boulevard, Straßenraum und bestehendem Campuspark. Das Zusammenspiel aus Architektur und Freiraum erzeugt für das Areal ein belebtes Zentrum mit vielfältiger Nutzungsmöglichkeit und Aufenthaltsqualität. ©pfp architekten

Weitere Informationen

04 | 2019 Wettbewerb

Neubau Stadthaus | Bergisch Gladbach 

2. Preis | In Zusammenarbeit mit RKW Architektur+

Das Freiraumkonzept folgt dem Anspruch der optimalen Durchwegung des Gevierts. Die zu erwartenden Publikumsströme lassen insbesondere am Kopfende der Gleise kaum störende Einflüsse zu. Es entsteht ein einfacher, gepflasterter Platz, der neue Bahnhofsplatz. Dieser Platz ist aus allen Richtungen gut erreichbar. ©RKW Architektur/GTL

Weitere Informationen

04 | 2019 Wettbewerb

Erweiterungsneubau Kreishaus Nordfriesland |Husum

2. Preis | In Zusammenarbeit mit Krautwald Architekten

Das Freiraumkonzept sieht eine funktionale und gestalterisch hochwertige Einbettung des Gebäudeensembles (Kreishaus, Erweiterungsneubau und Parkhaus) in die bestehenden Stadt- und Landschaftsstrukturen vor. Die räumliche Grundstruktur der Außenanlagen besteht aus einer großzügig und offen gestalteten Platzfläche im Bereich zwischen Kreishaus und Erweiterungsneubau und Grünflächen, welche von wichtigen Wegeverbindungen gegliedert werden, zwischen Park- und Kreishaus. Dieser Bereich bildet den sogenannten Campus. ©GTL

Weitere Informationen

04 | 2019 Wettbewerb

Baufeld B.8 Stadtteilerweiterung Kronsberg Süd | Hannover

2. Preis | In Zusammenarbeit mit Pape + Pape Architekten, Kassel

Die Zonierung der Außenbereiche staffelt sich über die privaten Vorgärten, den Wohnungen zugeordneten privaten Gärten bis zu dem gemeinschaftlich genutzten Innenhof. Die Topografie des Hofes folgt dem natürlichen Gefälle. Über den Mittleren nicht unterbauten Bereich erfolgt die Versickerung. In diesem Zwischenraum sind die Baumstandorte geplant. Darüberhinaus sollen blühende Hochsträucher uns Stauden in den privaten Gärten gepflanzt werden. ©Pape+Pape Architekten/GTL

Weitere Informationen

03 | 2019 Wettbewerb

Westliches Umfeld ICE-Bahnhof | Fulda

3. Preis | In Zusammenarbeit mit Schneider+Schuhmacher, Ingenieurbüro Oppermann GmbH

Aufgabe war die Planung neuer urbaner Plätze und Grünräume mit hoher Aufenthaltsqualität in Bahnhofsnähe. Das entwickelte Freiraumkonzept, bei dem Wert auf die Schaffung von offenen, klaren und übersichtlichen Freiräumen und Wegeverbindungen gelegt wurde, folgt dem Anspruch der optimalen und funktionalen Durchwegung des Stadtraumes. ©GTL

Weitere Informationen

 

01 | 2019 Wettbewerb

Dieselstraße | Hamburg

3. Preis | In Zusammenarbeit mit LH Architekten

Das Ziel des Gestaltungskonzeptes ist die funktionale und gestalterisch hochwertige Einbettung der neuen Wohnbebauung mittels des Freiraums in die bestehenden städtebaulichen und landschaftlichen Strukturen. Bestehende und neue Freiräume werden miteinander verknüpft, so dass für das Quartier wichtige Grünverbindungen entstehen. ©LH Architekten/GTL

Weitere Informationen

01 | 2019 Projektbeginn

Hafenumfeld | Bad Karlshafen

In Zusammenarbeit mit Ingenieurbüro Oppermann

Nach der Sanierung der Hafenmauer und der Wiederinbetriebnahme der Weser-Schleuse hat der zentrale Platz im nordhessischen Bad Karlshafen bereits ein neues Gesicht bekommen. Nun werden die umliegenden Freianlagen im historischen Kontext saniert und neue Möglichkeiten zum Aufenthalt und Flanieren, für Gastronomie und Veranstaltungen geschaffen. ©GTL

11 | 2018 Baubeginn

Baubeginn Um- und Ausbau der Uferstraße | Frankenberg

In Zusammenarbeit mit Oppermann Ingenieure und EHS Ingenieure.

Die Bauarbeiten zum Um- und Ausbau der Uferstraße in Frankenberg haben begonnen. Die ehemalige Bundesstraße wird zu einer breiten Promenade umgebaut. Der Verkehrsraum wird verschmälert, sodass ein breiter Geh- und Radweg mit Aufenthaltsmöglichkeiten entsteht. Neben dem Straßenraum wird der angrenzende Naturraum an der Eder aufgewertet, sodass Stege am Ufer der Eder neue Aufenthaltsmöglichkeiten am Wasser bieten. Die Nemphe wird renaturiert und das Herzstück des neuen Uferparks bilden. ©GTL

Weitere Informationen

09 | 2018 Wettbewerb

Luisenhöfe | Aachen

1. Preis | In Zusammenarbeit mit Hector3

Die Idee der städtischen Prägung des Ortes wird aufgegriffen und weitergeführt. Die Haupterschließung wird von der Mariabrunnstraße in Richtung des Bunkers aufgespannt. Der entstehende urbane Raum bildet sich vom Werkshof aus zum Kastanienhof aus. Vom öffentlichen Raum wird ein Übergang zum halböffentlichen Raum geschaffen.
Erschlossen wird die Wohnbebauung von den öffentlichen Wegen ausgehend. Daraus resultieren geschützte und private Bereiche mit großen Aufenthaltsqualitäten.
Es entsteht eine städtebauliches Bild mit Wiedererkennungswert mit einer eigenen Identität im Quartiersgebiet. ©Hector 3/GTL

Weitere Informationen

09 | 2018 Wettbewerb

Neubau Internatsgebäude BGZ Simmerath der Handwerkskammer Aachen | Aachen

1. Preis | In Zusammenarbeit mit HKS Architekten GmbH

Die moderne Interpretation einer traditionellen Architektur wird in die Landschaft übertragen, so wird diese nicht unterbrochen, sondern die Planung an diese angepasst. ©GTL

Weitere Informationen

09 | 2018 Wettbewerb

Hotel am Titisee | Saveris am See

1. Preis | In Zusammenarbeit mit Franken Architekten GmbH

Die vor Ort gegebene Bautradition wird aufgegriffen und in den Außenraum adapiert. Regionale Obstbaumsorten und für den Schwarzwald typische Laubbäume werden als Elemente der vorgefundenen Landschaft verwendet.
Stützmauern und Beläge aus traditionell verwendeten, lokalen Materialien betonen den regionalen Bezug. Visualisierung: © Franken Architekten

Weitere Informationen

08 | 2018 Fertigstellung

Universitätscampus Süd Rostock

Bitte Platz nehmen!

Das neue Sitzmobiliar auf dem Universitätscampus Süd in Rostock ist aufgestellt. Die Studenten können nun bequem Platz nehmen. ©Jakob Adolphi

Weitere Informationen

08 | 2018 Fertigstellung

Fußgängerzone Obere Königsstraße Kassel

Fertigstellung erster Teilbauabschnitt

In einer Rekordbauzeit von sieben Wochen wurde bis zum Schulbeginn der erste Teilbauabschnitt fertiggestellt, die Gleise wurden ausgetauscht und eine Neupflasterung vorgenommen.
Dank gilt allen Planungsbeteiligten und ausführenden Firmen für den hervorragenden Baufortschritt in der Oberen Königsstraße. ©GTL

Weitere Informationen

06 | 2018 Wettbewerb

Wohnbebauung Buchholzer Grün Hannover

1. Preis | In Zusammenarbeit mit Pape + Pape Architekten

Im Norden ziehen sich die umliegenden freien Gehölzstrukturen in das Quartier und verweben das neue Wohngebiet mit dem angrenzenden Stadtraum. Es wird ein hoher Grad an nichtversiegelten Flächen erzeugt und großzügige Wiesenflächen entstehen. Das gestalterische Motiv der Dynamik und Bewegung der Architektur wird im Bereich der Kita in den Freiraum übersetzt. Durch eine starke topografische Ausbildung entstehen abwechslungsreiche Räume mit Spiel- und Bewegungsflächen. ©GTL

Weitere Informationen

06 | 2018 GTL

Fortbildung Marseille

Die viertägige Fortbildung von GTL führte uns dieses Jahr nach Marseille. Diese stand ganz im Zeichen der mediterranen Vegetation und Architektur. ©GTL

Weitere Fotos

05 | 2018 Wettbewerb

Düsseldorf Konrad Adenauer Platz und Bahnhofsumfeld

1. Preis | In Zusammenarbeit mit RKW Architektur +, Düsseldorf, Vössing Ingenieurgesellschaft mbH

Der Konrad-Adenauer-Platz ist ein hochfrequentierter Platz vor dem Düsseldorfer Bahnhof, welcher Tag für Tag von zahlreichen Reisenden überquert wird. Der langgestreckte Platz grenzt an das ebenfalls langgestreckte Bahnhofsgebäude. Die Planung unterstreicht diese Längsorientierung durch fassadenbegleitende Baumreihen. Es entsteht ein geordnetes Gesamtbild, das durch die schlanke Form der blattförmig anmutenden Haltestellendächer verstärkt wird. ©GTL/RKW Architektur

Weitere Informationen

04 | 2018 Wettbewerb

Verfügungsgebäude | Forschungszentrum Jülich GmbH

1. Preis | In Zusammenarbeit mit HKS + Vössing Ingenieurgesellschaft mbH

Das Verfügungsgebäude hat eine quadratische Grundform, die sich auch in dessen Innenhof wiederfindet.
Vom Boulevard führt ein trapezförmiger Platz auf den neuen Haupteingang. ©HKS/GTL

Weitere Informationen

03 | 2018 Wettbewerb

Rahmenplan Karlsruhe Neureut- Zentrum III

3. Preis | In Zusammenarbeit mit Schneider + Schumacher, Frankfurt am Main

Der Rahmenplanentwurf für Karlsruhe Neureuth - Zentrum III zeigt Freiräume neuer Quartiere, die an die Grünstrukturen des Umfeldes anknüpfen. Die Quartiere werden zusätzlich durch gemeinsame Grünzüge untereinander verbunden. ©Schneider+Schumacher/GTL

Weitere Informationen